4 Wege, um sicherer in Kryptowährungen zu investieren

4 Wege, um sicherer in Kryptowährungen zu investieren
Sind Sie nervös, wenn Sie digitale Münzen in Ihr Portfolio aufnehmen? Hier erfahren Sie, wie Sie das Risiko minimieren können.

Kryptowährungen können sehr volatil sein.

Wenn du daran interessiert bist, sie zu besitzen, lohnt es sich, Schritte zu unternehmen, um mögliche Verluste zu minimieren.
Motley Fool gibt eine seltene „All In“-Kaufwarnung heraus

Heutzutage haben viele Anleger Erfolg mit Kryptowährungen. Das bedeutet aber nicht, dass du dich mit der Idee wohlfühlst.

Kryptowährungen können sehr volatil sein – stärker als Aktien. Es ist also leicht zu verstehen, warum sie nicht für jeden die geeignetste Investition ist.

Dennoch gibt es Schritte, die Sie unternehmen können, um sie sicherer zu machen. Hier sind einige, die Sie auf Ihrer Liste abhaken können, wenn Sie Kryptowährungen kaufen möchten.

Person am Laptop, die an den Nägeln kaut.
IMAGE SOURCE: GETTY IMAGES.

1. Kennen Sie die Risiken von Crypto Trading

Wenn Sie Aktien kaufen, kann es verschiedene Gründe geben, warum ihr Wert sinkt. Zum einen könnte der Aktienmarkt selbst abstürzen oder eine Korrektur erfahren. Oder ein Unternehmen könnte schlechte Ergebnisse vorlegen oder ein Produkt zurückrufen.

Aber es gibt auch andere Faktoren, die den Wert von Kryptowährungen sinken lassen können. Neue Vorschriften könnten zum Beispiel zu einer Welt des Umbruchs führen, und es ist schwer zu sagen, wann diese kommen werden. Wenn Händler, beim Crypto Trading die Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptieren, diese Praxis einstellen, könnte dies ebenfalls Auswirkungen auf den Wert dieser Investitionen haben.

Das soll nicht heißen, dass Sie aufgrund dieser Risiken keine Kryptowährungen kaufen sollten. Aber es ist wichtig, dass Sie wissen, dass sie existieren.

2. Klein anfangen

Da der Wert von Kryptowährungen stark schwanken kann, sollten Sie sich langsam an diese spezielle Anlageklasse herantasten. Das bedeutet, dass Sie zunächst nur einen kleinen Teil Ihres Geldes in Kryptowährungen investieren und abwarten, wie sich diese entwickeln, bevor Sie mehr kaufen.

3. Einen vollen Notfallfonds haben

Wenn der Wert einer Anlage sinkt, verlieren Sie nicht automatisch Geld. Das liegt daran, dass Sie die Verluste nur auf dem Papier (oder besser gesagt auf dem Bildschirm) sehen. Erst wenn Sie Ihre Anlagen zu einem niedrigeren Preis als dem, den Sie für sie bezahlt haben, abstoßen, entstehen tatsächliche Verluste.

Um ein Szenario zu vermeiden, in dem Sie gezwungen sind, Ihre Kryptowährungsbestände zu verkaufen, wenn sie im Minus sind, sollten Sie einen gut gefüllten Notfallfonds haben, bevor Sie sich in Kryptowährungen versuchen. Das bedeutet im Allgemeinen, dass Sie genug Geld auf Ihrem Sparkonto haben, um drei bis sechs Monate lang die wichtigsten Lebenshaltungskosten zu decken.

4. Recherchieren Sie
Einige digitale Münzen bekommen mehr Presse als andere. Aber die Publicity sollte nicht als Grundlage für Ihre Investitionsentscheidungen dienen.

Versuchen Sie nicht, die Währungen zu kaufen, die gerade in den Nachrichten sind, sondern stellen Sie Nachforschungen an. Finden Sie heraus, was eine Kryptowährungsoption lebensfähiger oder potenziell profitabler macht als eine andere, anstatt automatisch davon auszugehen, dass die Namen, die Sie kennen, die richtigen für Ihr Portfolio sind.

Arbeiten Sie innerhalb Ihrer Komfortzone
Das Investieren in Kryptowährungen ist nichts für schwache Nerven. Wenn Sie Vorbehalte haben, sollten Sie wissen, dass es Möglichkeiten gibt, die Investitionen in digitale Münzen weniger beängstigend zu gestalten.

Dennoch sollten Sie nicht das Gefühl haben, dass Sie etwas verpassen, wenn Sie sich entscheiden, dass Sie noch nicht bereit sind, den Sprung zu wagen. Es stimmt zwar, dass einige Anleger im Bereich der digitalen Währungen sehr erfolgreich sind, aber es gibt viele Möglichkeiten, auch außerhalb von Kryptowährungen ein großes Vermögen aufzubauen. Und wenn das Festhalten an Vermögenswerten wie Aktien und Anleihen besser zu Ihrer Strategie und Risikobereitschaft passt, dann ist es nicht verkehrt, diesen Weg zu gehen und zu sehen, wohin er Sie führt.

Comments are disabled